Aktuelle Einkaufspreise

Kompetente Tipps und sinnvolle Informationen rund um aktuelle Einkaufspreise erhalten Sie bei Rohstoffeinkauf aktuell 12- bis 16-Mal im Jahr.

Aktuelle Einkaufspreise dank Währungsschwankungen für den Einkauf nutzen


Britisches Pfund und Schwedische Krone bieten bei der europäischen Beschaffung viele Einsparpotenziale. Die weltweite Finanzkrise drückt nicht nur auf die Volkswirtschaften, sondern auch auf die globalen Beschaffungsmärkte. Einkäufer aus dem Euro-Land sind deshalb gut beraten, ihre Aktivitäten auf lukrative Währungsgebiete auszurichten...

... zum Beispiel auf die Schwedische Krone

Von amerikanischen Verhältnissen ist das skandinavische Musterländle zwar noch meilenweit entfernt, dennoch ging die Schwedische Krone gegenüber dem Euro in den vergangenen Monaten immer mehr in die Knie. Im Herbst war der Abwertungsdruck so groß, dass die Krone gegenüber dem Euro den niedrigsten Stand seit Oktober 2001 erreichte. Gegenwärtiger Kurstrend: 1 SEK unter 0,09 €.

Mit diesem Pfund kann man wuchern - aktuelle Einkaufspreise in Großbritannien

Noch stärker steht der Euro in Großbritannien da. Inflationsängste, Immobilienkrise und Bankenpleiten haben dem Pfund arg zugesetzt. Aber was dem einen die Ul ist, ist dem anderen die Nachtigall. Die Abwertungen gegenüber dem Euro (20% minus in den letzten 12 Monaten) macht das Vereinigte Königreich für angesichts der aktuellen Einkaufspreise für Einkäufer zu einem lukrativen Lieferantenmarkt. Stark sind britische Firmen in diversen Branchen wie IT, Pharma, Biotechnologie, Luftfahrt und Ölförderausrüstungen. Gegenwärtiger Kurstrend: 1 GBP unter 1,25 €.

Eine Krone verliert an Glanz - aktuelle Einkaufspreise in Tschechien sinken

Neueste Währungstendenzen machen Tschechien wieder für Einkäufer interessant. Nachdem die Krone im Sommer eine Rekordmarke nach der anderen nahm, scheint jetzt der Scheitelpunkt überschritten. Ein Erfolg der Zinssenkung der Tschechischen Nationalbank. Gegenwärtiger Kurstrend: 1 CZK unter 0,04 €.

Nicht zu vergessen: die USA

Die gigantische Finanzspritze der US-Regierung von 700 Mrd. $ stärken vielleicht das amerikanische Bankensystem, ganz gewiss aber nicht den Dollar. Ein Rekordhoch von 1,6038 EUR-USD wie im Sommer wird es zwar so schnell nicht wieder geben, aber ebenso wenig ein neues Rekordtief von unter 1,33 EUR- USD.

Aktuelle Einkaufspreise bei Rohstoffeinkauf aktuell

Rohstoffeinkauf aktuell ist unser Fachinformationsdienst, auch zum Thema aktuelle Einkaufspreise. Die erste Ausgabe erhalten Sie gratis, sind Sie zufrieden mit unserem Angebot, so bekommen Sie anschließend 12- bis 16-mal pro Jahr eine Ausgabe. Zudem erhalten Sie Zugriff auf den Abonnentenbereich unserer Website mit Gratis-Downloads, beispielsweise zum Thema aktuelle Einkaufspreise.

Das könnte Sie auch interessieren: Weltweite Preisentwicklung, Global Sources, Stahlpreise, Kupferpreis



Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren? In „Rohstoffeinkauf aktuell” finden Sie noch weitere hilfreiche Ideen und Praxis-Tipps.